Previous Page  11 / 84 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 84 Next Page
Page Background

Ein Beispiel

ist die Crowdfunding-Plattform

respekt.net,

hinter der ein spendenfinanzierter Verein steht. Dort

kann jeder sein Projekt einbringen und um Spenden dafür

werben. Derzeit beträgt der Spendenstand mehr als

1,4 Millionen Euro. Johannes Jäschke etwa, Mitbegründer

des Wiener Start-ups 23 Degrees, das sich mit Datenvisu-

alisierung beschäftigt, hat

dort die Entwicklung eines

interaktiven Stadtplans mit

besonderen Angeboten für

Flüchtlinge eingereicht. Für

die Umsetzung sorgt das

buero bauer.

Die Applikation mit dem

Namen „New Here“ soll in

Deutsch, Englisch, Franzö-

sisch, Farsi und Arabisch

verfügbar sein. Kleine Bild-

chen erleichtern es auch An-

alphabeten, das Programm

zu benützen. Ein Bücherstapel weist zum Beispiel auf

eine Bildungseinrichtung hin, Messer und Gabel auf

eine Essensmöglichkeit, ein Kreuz auf medizinische

Versorgung. Privatpersonen und NGOs, mit denen die

Organisatoren kooperieren, können ihre Angebote selbst-

ständig in das Programm eintragen – das in weiterer

Folge auch in anderen europäischen Städten zum Einsatz

kommen könnte. Indirekt sorgen Zuwanderer auch für

Innovationen.

Aber auch klassische Medien helfen bei der Integration.

Als Orientierungshilfe für freiwillige Helfer konzipierte

das Freie Radio Freistadt in Kooperation mit der Inte­

grationsstelle des Landes Oberösterreich die achtteilige

Sendereihe „Ankommen in OÖ“. In den Sendungen spre-

chen Experten über Themen wie Asyl und Arbeitsmarkt,

Rechtsinformation, den Umgang mit Traumatisierungen,

Sprachförderung oder Sensibilisierung im Bildungs­

bereich. Medien mit Engagement und Verantwortung

haben wieder Konjunktur.

Flüchtlingshilfe via Medien

Alle reden von Integration, aber es gibt immer mehr Menschen, die tatsächlich etwas tun.

Digitale Tools eigenen sich besonders gut dafür, da viele Flüchtlinge ein Smartphone besitzen.

Ein Stück weit funktioniert die Einbindung der Neuankömmlinge auch über die Medien.

B U C H E N S I E E R F O L G .

E N T E R P R I S E . O R F . A T

B U C H E N S I E S I C H T B A R K E I T .

M I T D E N M E D I E N D E S O R F E R R E I C H E N S I E T Ä G L I C H M E H R A L S

6

M I O . M E N S C H E N .