Previous Page  8 / 84 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 84 Next Page
Page Background

20th Century Fox, NBC (2), RTL, ABC

8

bestseller

_zwei 2016

besttrends

Das große Serien- und Gameshow-Revival

Totgesagte leben länger. Das gilt nicht zuletzt für das Fernsehen, wo derzeit viele alte Formate

ein Revival erleben. Frühere Kultserien und beliebte Gameshows werden neu aufgesetzt

und sollen mit viel Nostalgie Zuschauer anziehen. Der bestseller hat sich angesehen,

welche Kultformate schon ein Comeback feierten

oder bald feiern werden.

Zappen ist gestrig, heute ist

nur mehr wischen modern.

Soeben wurde ein im Trauner Verlag erschienenes

Buch präsentiert, das sich mit den Kommunikations-

welten der Jungen beschäftigt. Tenor: Zappen ist out,

Wischen ist heute die wichtigste Handbewegung.

Der Sommer kommt – wird Zeit

für einen Plan A oder plan B

Griechenland als liebste Urlaubsdestination der Öster-

reicher fällt heuer wegen der Flüchtlingskrise aus: Mit

16,7 Prozent aller Buchungen liegt nun Spanien vorne,

Hellas ist mit 15,8 Prozent laut Ruefa nur mehr Plan B.

Kommt bald das endgültige

ende der Hierarchien?

Eine Studie unter 250 österreichischen Arbeitgebern

ergab: 85 Prozent glauben, dass die Digitalisierung eher

nicht zu bewältigen ist. Um ihrer Herr zu werden, ver­

langen 70 Prozent die Abschaffung aller Hierarchien.

Akte X

Die FBI-Agenten Mulder

und Scully haben sich be-

reits in den 1990er-Jah-

ren auf die Lösung von

Mystery-Fällen speziali-

siert. Bis 2002 zeigte der

US-Sender Fox mehr als

200 Episoden der Krimi-

serie, die als Wegbereiter

des Mystery-Genres

im Fernsehen gilt. Die

Schauspieler David

Duchovny und Gillian

Anderson feierten dank

„Akte X“ ihren weltwei-

ten Durchbruch. Nun lief

das sechsteilige Remake

der Serie unter gleichem

Namen. Mit dabei waren

natürlich: Fox Mulder

und Dana Scully. Ob

„Akte X neu“ weitergeht:

offen.

Baywatch

Weite Strände, blaues

Meer, viel nackte Haut

und ein braun gebrannter

David Hasselhoff in Ba-

deshorts, der mit Pamela

Anderson alias C. J. Par-

ker lange Jahre Star der

TV-Rettungsschwimmer

von Malibu war. Ur-

sprünglich wurde die Se-

rie mangels Erfolgs nach

der ersten Staffel einge-

stellt, Hasselhoff über-

nahm darauf selbst die

Produktion und machte

„Baywatch“ zu einer der

kultigsten Serien über-

haupt. 2017 soll „Bay-

watch“ als Film in die

Kinos kommen. Dwayne

Johnson und Kelly Rohr-

bach sind die Hauptdar-

steller. Mit dabei auch:

Zac Efron und – eh klar:

David Hasselhoff.

Jeopardy

Die vorerst letzte Game-

show-Neuauflage der

Mediengruppe RTL

heißt „Jeopardy“. Sie soll

ab kommendem Herbst

auf dem neuen Best-

Ager-Sender der Kölner

zu sehen sein. In

Deutschland wurde die

Sendung bisher von

Hans-Jürgen Bäumler

(1990–1993), Frank

Elstner (1994–1998)

und Gerriet Danz

(1998–2000) moderiert.

In den USA feierte das

Format bereits 1964 Pre-

miere. Bei „Jeopardy“

werden den Kandidaten

Antworten aus verschie-

denen Kategorien prä-

sentiert. Sie müssen dann

eine passende Frage zur

Antwort finden.

Familienduell

„Wir haben 100 Leute

gefragt …“, ist wohl einer

der am meisten gehörten

Sätze im deutschen

Mittagsfernsehen: Das

„Familienduell“ mit

Werner Schulze-Erdel

war elf Jahre lang Garant

für gute Quoten. Das

Konzept war einfach:

Zwei Familien treten ge-

geneinander an und müs-

sen die am häufigsten ge-

nannten Antworten auf

bestimmte Fragen fin-

den. 2013 versuchte sich

RTL an einem Comeback

mit Daniel Hartwich.

Nun soll das „Familien-

duell“ neuerlich auf die

Bildschirme zurückkeh-

ren – und zwar ab kom-

mendem Herbst bei

RTLplus. Produziert

wird das Remake von

UFA Show & Factual.

MacGyver

Die Einschaltquoten von

„MacGyver“ waren zwi-

schen 1985 und 1992

zwar nicht atemberau-

bend, ABC konnte sich

aber auf eine loyale Fan-

gemeinde verlassen, die

die Serie auf der ganzen

Welt zum Kult werden

ließ. Unter „MacGyveris-

men“ versteht man heute

ungewöhnliche Lösungs-

ansätze für technische

Probleme, eben wie sie

MacGyver immer ge­

funden hat. Nun soll

Richard Dean Anderson

alias Angus MacGyver

wieder auf die Jagd nach

bösen Buben gehen.

Allerdings nicht in Serie,

sondern auf der großen

Leinwand im Kino.

Er wird aber eine neue

Frisur bekommen, denn

der Vokuhila der 1980er-

Jahre hat ausgedient.